Kira

Ich komme aus einer großen Familie, habe eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht und einige Jahre mit Kindern zwischen drei und vierzehn Jahren gearbeitet. Um meine Schwerpunkte zu vertiefen, habe ich später Pädagogik mit den Nebenfächern Psychologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie studiert und den Studiengang kurz nach der Geburt meiner Tochter im Sommer 2004 beendet.
Ich habe lange das Gefühl gehabt, rundum mit allen Aspekten hinsichtlich der Arbeit mit Kindern und ihren Eltern vertraut zu sein – bis meine Tochter kam. Die „Ausbildung“, die ich durch sie erfahren habe, hat mich vieles noch einmal in einem völlig neuen Licht sehen lassen, und ich habe oft feststellen müssen, dass die Erfahrungen als Schwester, Erzieherin oder Theoretikerin die Erfahrungen einer Mutter nicht ersetzen können. Gerade in den ersten Monaten war ich oft unsicher, wie ich mit meinem Kind umgehen darf und will, und viele wohlmeinende Ratschläge von außen haben mich in meinen Gefühlen noch mehr verwirrt. Durch eine Freundin bin ich dann bei den Rabeneltern gelandet. Der Austausch mit Müttern, mit denen ich in den grundlegenden Bereichen des Zusammenlebens mit Kindern übereinstimme, hat mir viel gebracht, insofern freut es mich sehr, dass ich mittlerweile hier mitarbeite. Ich hoffe, dass die Rabeneltern vielen weiterhelfen können, zu ihren Überzeugungen und Ansichten zu stehen, auch wenn sie oft nicht unbedingt gesellschaftskonform zu sein scheinen.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.