Meyer-Glitza, Erika: Wenn Frau Wut zu Besuch kommt

Therapeutische Geschichten für impulsive Kinder
Salzhausen, 2006 (4.Auflage)
ISBN-10: 3-89403-189-1
ISBN-13: 978-3894031893
Bestellen bei amazon.de und so Rabeneltern.org unterstützen

Bewertung: 4 von 5 Raben

Mit diesem Buch, das 93 Seiten umfasst, hat die Therapeutin Dr. Erika Meyer-Glitza, die 16 Jahre in einer Hamburger Erziehungsberatungsstelle tätig war, ein Buch mit Geschichten über Kinder und ihre Aggressionen vorgelegt, das für Kinder, Eltern, Erzieher und Therapeuten gleichermaßen interessant sein kann.

Das Buch beginnt mit einer kurzen Einleitung, die sich an die Erwachsenen richtet, in der die Autorin auf ihre therapeutische Praxis verweist und dann kurze Ausführungen zu den Themen Spieltherapie und Familiengespräch macht. Nach einer weiteren Einleitung, die sich an die Kinder wendet - "Wütend werden ist ja an sich nicht schlimm. [...] Nur wenn man sich und anderen damit schadet, kann es schlimm werden. Darum erzähle ich euch diese Geschichten. Vielleicht rastet ihr ja auch manchmal zu doll aus, mehr als ihr selber es wollt. Dann könnte es für euch interessant sein zu hören, was anderen Kindern geholfen hat." - geht es los mit den 14 Geschichten. Jede der Geschichten behandelt ein anderes Thema, eine andere Ursache für Aggressionen. Die Spannweite reicht dabei von Fremdenfeindlichkeit über Gewalt auf dem Schulhof, Übergewicht und emotionale Vernachlässigung bis zu Konflikten zwischen den Eltern und einem schlicht aufbrausenden Wesen. Im Inhaltsverzeichnis wird das Thema der Geschichte jeweils stichpunktartig genannt, so dass sich der (vorlesende) Erwachsene gezielt Geschichten heraussuchen bzw. sich ein Bild von deren Thematik machen kann.

Natürlich sind nicht alle Geschichten für alle Kinder geeignet. Ich selbst habe das Buch empfohlen bekommen, als ich nach einem Grenzen-Überschreitenden-Ausrasten meines Sohnes auf der Suche nach Möglichkeiten war, sein Verhalten mit ihm zu "bearbeiten" und habe es vorab durchgelesen. Ich fand alle Geschichten interessant, habe dann aber für ihn zuerst die Geschichte ausgesucht, die mir am Passendsten für seine Situation erschien. Das war zunächst die Geschichte von dem japanischen Wutgeist Kan-no-mushi, der in jedem Menschen lebt und meist ganz klein und lieb ist und schläft, wenn man ihn richtig behandelt, der aber auch sehr ärgerlich werden und dann einen Wutanfall auslösen kann. Ich stelle mir vor, dass gerade für jüngere Kinder diese Idee eines anderen Wesens, das in dem Kind waltet, entlastend sein kann, weil sie oft selbst nicht begreifen, geschweige denn erklären können, warum sie sich so aggressiv verhalten haben. Gleichzeitig bietet diese Geschichte dem Kind eine Handlungsmöglichkeit an, wobei die "richtige Behandlung" des Kan-no-mushi bei jedem Kind anders aussieht: dem einen hilft Karatetraining, dem anderen seine Lieblingsmusik, dem dritten das Tanzen, dem vierten wieder etwas anderes - das muss es eben selbst herausfinden.
Später habe ich dann weitere der Geschichten vorgelesen, und meine beiden Kinder (8 und knapp 5 Jahre alt) waren - auch wenn das keine ganz leichte Kost war - hochkonzentriert bei der Sache und haben intensiv zugehört. Auch wenn sie von der Problematik der Geschichte nicht selbst betroffen waren (z.B. Adoption), so half es ihnen doch, wie ich glaube, sich in die Emotionen anderer Menschen hineinzuversetzen und ihre Empathiefähigkeit zu erweitern.

Ziel der Autorin ist es laut Klappentext, mit diesen Geschichten "impulsiven Kindern [zu] helfen, ihre aggressiven Tendenzen zu beherrschen und innerlich so umzuwandeln, dass sie als wertvolle Lebenskräfte wirksam sein können."
Ob dieser hohe Anspruch regelmäßig bei den kindlichen Lesern eingelöst wird, sei einmal dahingestellt. Lohnenswert ist die Lektüre aber allemal, wenn ein Kind auf atmosphärische Störungen seiner Umgebung mit Wutausbrüchen oder Zerstörungswut reagiert.

Ich persönlich hätte mir den einführenden Teil etwas ausführlicher gewünscht, auch wenn ein kurzes Literaturverzeichnis das Buch abrundet.
Roberta

Bewertung: 4 von 5 Raben

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.