Mein Baby gibt keine Signale

Ist ja schön und gut, aber mein Baby gibt keine sogenannten "Signale".

Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht, dass Mutter sich schlau macht und das womöglich schon ein halbes Jahr oder länger normal gewickelte Baby beherrscht von Stund an einen Geheimcode und besteht auf sein Töpfchen...

Babys sind extrem lernfähig und akzeptieren nach einigen Wochen oder Monaten, dass es offenbar Usus in unserer Welt ist, dann zu pinkeln, wenn der Po verpackt ist. Die typischen, sogenannten "Unfälle", dass das Baby nämlich genau dann loslegt, wenn die Windel weg ist, werden immer seltener, Baby hat gelernt, um die Ausscheidungen kein Tamtam zu machen, sondern sie sang- und klanglos in die Windel zu drücken.

Je eher man ihm beibringt, Tamtam zu machen Wink, desto weniger Aufwand ist es: Das Baby ist sich seiner Ausscheidungen bewusst, zeigt dies, erfährt Reaktion darauf... das Team spielt sich ein. Je später man anfängt, desto mehr Geduld erfordert es. Man kann also ausgehend von z.B. einem 8 Monate alten, normal gewickelten Säugling, der ohne mit der Wimper zu zucken die Windel füllt, nicht folgern, "windelfrei" funktioniere nur bei auserwählten, anderen Babys. Nach acht Monaten Wickeln dauert es aber gewiss mehr als einen Nachmittag, verdrängte Zusammenhänge zwischen Ausscheidungsbedürfnis und kindlicher Wahrnehmung wieder herzustellen.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.