Zum Tragen bei Hitze

Jede Lage Tragetuch entspricht einer Lage Bekleidung. Deswegen sollte man im Sommer auf folgende Punkte achten:

Tragen bei Hitze: Auf Sonnenschutz achten.

  • Das Baby dünn anziehen, ein Body und ein Hütchen (Nackenschutz!) reichen – dann aber natürlich auch an den Beinen die Sonnencreme nicht vergessen oder ein dicht gewebtes Tuch (evtl. mit UV-Schutz) locker über die Beinchen hängen.

  • Spaziergänge in die kühlen Morgen- und Abendstunden verschieben. Das ist nicht immer möglich, aber bei vielen Erledigungen schon.

  • Schatten suchen.

  • Eine Trageweise wählen, bei der nur eine Lage Stoff um das Kind gebunden wird (die Wickelkreuztrage ohne aufgefächerte Bahnen, Kängurutrage vorne und auf der Hüfte, klassischer oder variabler Hüftsitz).

  • Vielleicht kommt auch der klassische Rucksack in Betracht. Der ist noch einmal angenehmer als die Varianten vorne, da der Rücken weniger Wärme abgibt als der Bauch.

  • Eventuell ein dünnes Tuch kaufen. Angenehm können da sein: Die dünne Jacquardwebung von Didymos oder auch Lotties. Aber auch andere Hersteller bieten sehr dünne Tücher an. Auch Tücher mit Leinen-, Hanf- oder Seidenanteil sind bei Hitze bequem.

  • Falls die Hitze sehr groß ist, vielleicht auch mal auf das Tragetuch verzichten.

Allgemein: Auf genügende Flüssigkeitszufuhr achten! Vollgestillte Babys benötigen dazu keinen Tee, sondern sollten häufig angelegt werden, dann trinken sie viel von der durstlöschenden Vordermilch.

Weitere Informationen