Rabeneltern-Blog

Wenn es kracht

dunklewolkenManchmal kracht es so richtig. Oft kommt es aus dem nirgendwo. Ich sage nur: "Nein, du kannst jetzt nicht fernsehen, du musst jetzt zur Schule." Und auf einmal habe ich ein tobendes Rumpelstilzchen vor mir stehen. Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich, was dann nicht hilft - selber toben. Die Energien krachen aufeinander, keine Lösung in Sicht.
Was eigentlich nötig wäre, ist, sich wieder mit dem Kind zu verbinden. Folgende Fragen und Sätze können dabei helfen:

Weiterlesen

Topqualifiziert

daily essentials

"Wir stellen grundsätzlich keine Mütter ein." So unverhohlen hört frau es selten, aber auch, wer die Kinder im Lebenslauf nicht erwähnt und keine größeren Lücken in der Arbeitsbiographie hat, bekommt die Fragen im Vorstellungsgespräch zu hören: Wie sie das denn mache mit den Kindern. Ob die dann in einer Betreuung wären. Ob sie das zeitlich denn schaffen würde. Wer denn dann auf die Kinder aufpassen würde.

Weiterlesen

Equal was?

care

Equal Care Day. Heute ist Equal Care Day.

Care – das ist Fürsorge. Das ist aber auch Arbeit. Echte Arbeit, wie jedeR weiß, der oder die schon mal mehr als ein paar Stunden auf Kinder aufgepasst hat oder nach der bezahlten Arbeit noch die unbezahlte Arbeit zu Hause erledigt.

Weiterlesen

Ab sechs Monaten

altersangabeAls mein erstes Kind fast sechs Monate alt war, habe ich mich mächtig beeilt, ihm diese Stoffwürfel zu besorgen, bei denen als Altersangabe "ab sechs Monaten" angegeben war. Wenn ich da heute dran denke, kann ich erstmal nicht aufhören, über mich zu lachen. Ich hatte es so eilig damit!

Weiterlesen

Ich will nicht strafen

Achtung, rote AmpelWenn die Kinder in dieser Tobelaune sind, in der sie nicht wirklich erreichbar sind, bis was passiert (meistens tut eine/r sich weh).
Wenn sie etwas zerdeppern, was mir wichtig war.
Wenn ich nur noch genervt bin von Unfrieden und Streit.
...
Dann würde ich sie manchmal richtig gerne bestrafen.

Weiterlesen

Weitere Informationen