Kürbis-Pfifferling-Quiche mit Endiviensalat

Für 4 Personen, aber nicht unbedingt wenn diese arg viel Hunger haben. Eher für abends. Jeder bekommt ein Viertel und viel Salat dazu.

Teig:
250 g Mehl (Weizen 1050, oder Vollkorn oder Dinkel)
125 g Margerine
1 gehäufter EL Sojamehl (notfalls weglassen, wenn nicht aufzutreiben)
100 ml Wasser
1 EL gehackter frischer Rosmarin und/oder Thymian
Salz (nicht sparen)

Zubereitung: Alles verkneten und für mind. eine Stunde in den Kühlschrank legen, besser länger.

Füllung:
1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
1 Zwiebel
150 g Pfifferlinge
Salz, Pfeffer, Muskat
150 ml Wasser

Zubereitung:
  • Kürbis halbieren, Kerne raus, in halbe Ringe von ca 1 cm schneiden, auf ein Blech in den Backofen legen und ca. 15-20 min bei 200°C backen
  • Zwiebeln in halbe Ringe und in einer Pfanne glasig schwitzen
  • Teig ausrollen zu einer runden Form. Quiche-Form oder Springform fetten oder mit Backpapier auslegen. Teig 4x zusammenklappen, also rechts bis etwas über die Mitte, das gleiche links, dann oben, dann unten oder so. Dann in die Form heben und dort wieder ausklappen, damit es beim Transport nicht kaputt geht. Den Rand hochklappen. Wenn man zuviel hat, später nach der Füllung einfach drüberklappen
  • Zwiebeln auf dem Boden des Teigs verteilen
  • Pfifferlinge putzen und in mundgerechte Stücke schneiden und auf den Zwiebeln verteilen
  • jetzt müsste der Kürbis fertig sein. In ein Püriergefäß geben, das Wasser dazu und pürieren, etwas Muskat, kräftig salzen und kräftig pfeffern
  • Kürbismasse auf den Pfifferlingen so verteilen, dass diese nicht mehr zu sehen sind, damit sie keine direkte Hitze abbekommen. Die Masse soll recht zäh sein und ist etwas blöde zu verteilen, aber nur so hat das ganze dann später eine nette Kruste
  • auf unterster Schiene mit Ober- und Unterhitze bei 200°C 25-30 min backen
Salat:
1 Kopf Endiviensalat
1 Avocado
1 Tomate
3 EL Walnuss- oder Kürbiskernöl
1 EL Weinessig (oder Apfelessig oder auch andere, aber kein Balsamico, sonst schmeckt es ganz anders)
Knoblauch, Salz, Zucker
Frische Kräuter

Zubereitung:
  • Endiviensalat in ganz schmale Streifen schneiden, höchstens 0,5 cm, waschen und gut schleudern oder anders trocknen
  • Öl und Essig in die Schüssel, verrühren, bis es trüb ist
  • eine Scheibe Knoblauch ganz klein hacken (man braucht wirklich nicht viel Knoblauch. Meine Oma hat sogar nur mit einer aufgeschnittenen Zehe die Schüssel ausgerieben, was mir aber zu aufwändig ist)
  • 1/2 TL Salz und 1/2 TL Zucker unterrühren
  • Tomate und Avocado in kleinen Würfeln dazu
  • Salat dazu und vermischen

Weitere Informationen