Praktisch, bequem und klein - der Sling

So kann ich in Kürze unseren Sling beschreiben. Ein Sling (zu Deutsch: Schlinge) muss nicht gebunden werden, weil er mit Hilfe zweier Ringe einfach festgezurrt wird. Dabei ist es möglich, obere oder untere Kanten unabhängig von einander nachzuziehen. Wir haben einen MayaWrap. Er ist ungepolstert, hat ein buntes Muster und der Preis (ca. 40 €) war auch akzeptabel.
Zu unserem Sling kamen wir, als unser drittes Kind schon fast 18 Monate alt war und immer noch viel getragen werden wollte. Wir hatten zwar ein kurzes Tragetuch, womit ich Felix viel auf der Hüfte getragen hatte, aber das ständige Nachbinden hat mich genervt. Dazu kam, dass ich schwanger war und etwas brauchte, was ich später für beide Kinder benutzen könnte, ohne es jedes Mal neu zu binden. Kurz nach Vanessas Geburt konnte man mich oft sehen, wie ich in Richtung Supermarkt mit Vanessa im Sling und Felix im Kinderwagen gegangen bin, aber auf dem Heimweg waren die Kinder schon „vertauscht“.
Einen Sling kann man quasi ab der Geburt benutzen, er ermöglicht folgende Trageweisen:
*Wiege (dabei ist sogar Stillen möglich)
*vor dem Bauch mit dem Gesicht zum Träger
*auf der Hüfte
*auf dem Rücken
Als unsere Kleine geboren wurde, habe ich sie ab der 5. Lebenswoche regelmäßig im Sling getragen. Zuerst in der Wiege, aber da sie es nicht mochte, wenn ihr Gesicht verdeckt war, habe ich sie relativ schnell vorne getragen. Dabei war es möglich sie mit dem Sling so zu stützen, dass eine korrekte Haltung (runder Rücken, Anhockspreizhaltung) gewährleistet und der Kopf gut gestützt war. Etwas später (mit ca. 5 Mon.) habe ich sie auch ganz oft auf der Hüfte getragen. Besonders bei kurzen Ausflügen und beim Einkaufen war der Sling wirklich unentbehrlich für mich, oder wenn ich nur schnell aus dem Auto zur Post oder zum Bäcker wollte. Das ging echt wunderbar: Kind aus dem Auto nehmen, in den Sling heben, nachziehen, die anderen Kinder an der Hand nehmen… Das einzige, was ich mich nicht getraut habe, das Kind im Sling auf dem Rücken zu tragen. Aber ich denke, hätten wir nicht unsere Rückentrage gekauft, hätte ich den Sling bestimmt auch auf dem Rücken versucht.

Margarita, Februar 2006

Weitere Informationen