Hogg, Tracy; Melinda Blau: Babyflüsterer

Lernen Sie die Sprache Ihres Babys verstehen.
Mosaik (Oktober 2001)

Bewertung: ungeeignet  

Tracy Hoggs wird die Babyflüsterin genannt und es könnte keine missverständlichere Bezeichnung geben, denn der Begriff wird in Analogie zu dem "Pferdeflüsterer" verwendet.

Unter einem Pferdeflüsterer wird ein Mensch verstanden, der sich eingehend mit Pferden, ihrem Wesen, ihrem Kommunikationsverhalten und ihren Bedürfnissen beschäftigt hat und dann achtungsvoll mit diesen Tieren umgeht.

Die Abkürzung "E-A-S-I" klingt nach einem "einfach" durchzuführenden Programm, was sicher einen verführerischen Reiz hat. Von Achtung gegenüber dem Kind kann nirgends etwas gefunden werden bei dem Buch und der Methode von Hogg. Es wird ein rigider Dressurplan aufgestellt, es werden Hinweise zum Stillen gegeben, die sehr schnell zu massiven Stillproblemen bis hin zur Gedeihstörung führen können und es wird eine "one fits all"-Methode propagiert, die keinerlei Raum für individuelle Persönlichkeit lässt und vor allem die Mutter daran hindert, die Äußerungen ihres Kindes tatsächlich zu beobachten und deuten zu lernen.

Alles in allem, kann Tracy Hogg genau so betrachtet werden wie all die anderen Autoren, die Erziehungsmethoden propagieren, die einer Dressur gleichkommen, und damit eine Menge Geld verdienen.

"Gesunder Schlaf" ist übrigens nicht gleichzusetzen mit ununterbrochenem Schlaf während der Nacht.

Ganz nebenbei bemerkt habe ich in meiner unmittelbaren Nachbarschaft eine Mutter erlebt, die sich genau an diese Methode gehalten hat und damit lediglich erreicht hat, dass sie Sklave des Plans und der Uhr war und ihr Baby innerhalb von weniger als zehn Wochen wegen mangelnder Gewichtszunahme abgestillt war. Glücklich - wie es das Buch verspricht - waren weder Mutter noch Kind.

Denise Both (IBCLC) für Rabeneltern.org

Bewertung: ungeeignet

Weitere Informationen