Boucke, Laurie: TopfFit! Der natürliche Weg mit oder ohne Windeln

Der natürliche Weg mit oder ohne Windeln.
Anahita-Verlag
ISBN-10: 398136581X
ISBN-13: 978-3981365818
Bestellen beim Anahita-Verlag

Bewertung: 5 von 5 Raben

Jetzt sind wir schon so off-stream wie möglich Wink und bilden uns ein, wirklich viele tolle alternative Ideen umzusetzen, und dann kommen so ein paar Mütter daher und setzen noch einen drauf, indem sie meinen, Babys bräuchten keine Windeln. Man sollte doch - bei aller Liebe! - die Kirche im Dorf (und die Windel am Popo) lassen und sich das Leben nicht unnötig schwer machen in krampfhafter Rückbesinnung auf irgendwelche Wurzeln, die lange keinen Bezug mehr zu unserem heutigen Leben haben.

Doch irgendwie lässt es einem keine Ruhe, irgendwie ist vielleicht doch etwas dran, irgendwie sind es ja doch scheinbar ganz normale Leute, die das ausprobieren und probieren geht über studieren und mehr als in die Hose gehen, kann's ja nicht...

Und wenn man dann so weit ist in Gedanken, ist's nur noch ein kleiner Schritt. Bei diesem erweist sich der Ratgeber von Laurie Boucke als ein äußerst hilfreicher Begleiter. Die Amerikanerin hat drei Bücher zu diesem in unserer Kultur verschollenen Thema verfasst, mit dem sie sich in der Praxis bei ihrem jüngsten von drei Söhnen auseinandergesetzt hat, und zu dem sie auch durch zahlreiche Auslandsaufenthalte Erfahrungen sammeln konnte.

"TopfFit!" ist eine umfassende und dabei aber mit nur 150 Seiten auch prägnante und gut lesbare Zusammenfassung dieser Erfahrungen und Erkenntnisse, die sowohl dem "Einsteiger" helfen, als auch denen, die "windelfrei" schon länger praktizieren, immer wieder hilfreiche Tipps und Ermutigung bieten.

Neben grundlegenden Fragen ("Wer kann diese Methode benutzen?" "Woher weiß ich, wann mein Baby muss?" "Werden die Leute mich für verrückt halten?") und Ausführungen zur dahinterstehenden Philosophie sowie Gedanken über den Umweltaspekt, finde ich besonders die konkreten Tipps sehr hilfreich. Es werden zwei Entwicklungsphasen unterschieden, die anfängliche "Im-Arm-Phase", wenn das Baby von den Eltern zum Pieseln oder Käckern "abgehalten" wird, und die "Töpfchenphase", in der es selbst sitzen kann.
Für jede Phase wird eine Vielzahl von praktischen Tipps gegeben, über das Kennenlernen der kindlichen Ausscheidungsmuster und Signale bis hin zu Töpfchenstreiks, wenn scheinbar gar nichts mehr geht. Die vielen Fotos machen es leichter, sich das für uns ungewohnte "Ritual" des Abhaltens vorzustellen.
Ein Extra-Kapitel befasst sich mit der Möglichkeit, diese Methode auch nach dem empfohlenen Startalter (idealerweise in den ersten Lebensmonaten, wenn das Baby noch nicht daran gewöhnt ist, IN die Windel zu machen) zu beginnen.

Medizinische Meinungen, Studien und grundlegende anatomische Erklärungen zur vielzitierten Schließmuskelkontrolle führen eindrücklich vor Augen, wie bloße Theorien über die späte Bereitschaft sauber zu werden in Verknüpfung mit einer millionenschweren Wegwerfwindelindustrie es geschafft haben, die TopfFit-Methode im Laufe nur weniger Generationen nicht nur vollständig aus dem westlichen Denken auszuradieren, sondern sie auch noch mit Missverständnissen, Ängsten und dem Stigma der Lächerlichkeit zu versehen.

Das Buch räumt mit Mythen auf ("Es ist zu aufwändig", "Es ist gefährlich", "Freud sagt"...), liefert konkrete Erfahrungsberichte zu unterschiedlichen Lebenssituationen und öffnet den Horizont durch kulturübergreifende Studien.

Bei alledem gelingt es der Autorin, die Individualität des Kindes und der jeweiligen Familie immer wieder in den Vordergrund zu stellen, so dass weder Leistungsdruck noch Erwartungshaltungen aufgebaut werden. Natürlichkeit und Gelassenheit stehen im Vordergrund, begleitet von der simplen Botschaft: "Dein Baby ist bereit, wenn du es bist."

Nun gehöre ich ja zu denen, deren anfängliche Babyratgebersucht mittlerweile sehr gedämpft ist. Doch Tatsache ist, dass dieses Thema wirklich restlos aus unseren Gehirnen ausgerottet wurde. In den ersten Wochen unseres topffiten Daseins mit meinem zweiten Baby griff ich begierig nach jedem Erfahrungsbericht und jedem noch so kleinen alltagspraktischen Tipp. Eine bessere Zusammenfassung von allem Wissenswerten zu TopfFit ist mir bisher nicht begegnet. Molly

Bewertung: 5 von 5 Raben

Weitere Informationen